Bau was! Montagsmaler mit Minecraft

Das Spiel Minecraft ist bekannt für großen kreativen Freiraum. Das Spiel besteht aus Blöcken in Pixelgrafik. Dadurch wirkt das Spiel alt und nicht modern. Trotzdem ist Minecraft sehr beliebt und erfolgreich. Es geht darum, die Welt aus Blöcken zu verändern und Bauwerke zu bauen. Zum Beispiel: eine Burg, eine Achterbahn oder einen funktionierenden Riesencomputer.

Es ist erstaunlich, was in Minecraft alles möglich ist. Die Kreativität hat fast keine Grenzen. Man kann sich alles selbst ausdenken. Das ist spannend für junge und alte Leute.

Auch Spawnpoint erstellte ein Projekt mit Minecraft. Es ging darum, das Spiel kennenzulernen:

In Minecraft werden ganze Welten erschaffen. Man kann mit oder gegen andere Spieler und Spielerinnen spielen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Minecraft zu erleben. In dem Projekt gab es dazu ein selbsterstelltes Tutorial. Das Tutorial erklärte die Steuerung und wichtige Funktionen.

Für wen ist das Projekt geeignet:  

Das Projekt ist für Kinder ab der 5. Klasse, für Jugendliche, aber auch für Erwachsene geeignet.

 

Das ist unser Ziel:

Die eigene Kreativität wird stärker. Man lernt gut planen zu können. Man verbessert das logische Denken. Man lernt, Dinge auszuprobieren und zu experimentieren. Man lernt Zusammenarbeit in einer Gruppe.

 

Wie wir das Ziel erreichen wollen:

Zuerst erklärt das Tutorial das Spiel Minecraft.

Danach gibt es ein Bauprojekt als Gruppenarbeit.

Am Ende gibt es einen Wettkampf zwischen den Gruppen. Das Spielprinzip ist „Montagsmaler“ in Minecraft.

Das heißt: Eine Gruppe bekommt ein Wort und soll dieses Wort in Minecraft bauen (wie zum Beispiel: Haus). Die anderen Gruppen müssen das Wort so schnell wie möglich erraten. Eine Runde ist zu Ende, wenn alle Gruppen einmal ein Wort gebaut haben. Eine Gruppe gewinnt das Spiel, wenn sie die Wörter am schnellsten erraten hat.