Reisebilder - Unterwegs zwischen den Welten

Methode

Diesen Text gibt es leider noch nicht in Einfacher Sprache. Wir arbeiten daran.

Beschreibung

Im Jahr 2011 hatte das Institut Spawnpoint eine Reihe von Quiz-Spielen, rund um das Thema Games entwickelt.  Sehr beliebt bei Teilnehmenden wie Anleitenden waren dabei die "Reisebilder", bei denen erraten werden soll, ob es sich um Fotografien oder Screenshots handelt.

Die „Reisebilder“ sind eine Methode, die sich im Wesentlichen an Nicht-Spielende richtet aber auch zum Diskurs mit Spielenden einlädt. Der Reiz und die Faszination von Spielwelten lässt sich zwar bei weitem nicht nur durch ein Bild erklären, dennoch mag die Schönheit und Realitätsnähe der Abbildungen für Nicht-Spielende ein Hinweis darauf sein, welche Begeisterung von diesen Erlebniswelten ausgeht.
Der Titel „Reisebilder“ deutet darauf hin, dass Spielende diese Welten bisweilen fast wie einen Besuch in anderen Ländern auffassen, Erlebnisse fotografisch festhalten und sich mit Hilfe dieser auch nachträglich erinnern können. Hier bieten die Reisebilder auch Spielenden eine Schnittstelle zur In-Game-Fotografie und zur kreativen Auseinandersetzung mit ihren Games an.
Die Methode „Reisebilder“ lässt sich in Workshops, Elternabenden, Fortbildungen, Seminaren etc. einsetzen und durch die jeweiligen Anleitenden modifizieren.

Die Grafik hat sich natürlich in den letzten Jahren nochmal deutlich entwickelt, so das es Zeit für ein Update wurde. Martin Geisler hat Fotos und Screenshots gesammelt und die "Reisebilder 2018" erstellt, die hier nun allen Interessierten als Matreial zur Verfügung stehen.

Viel Spaß zwischen den Welten.

Download

Reisebilder - Unterwegs zwischen den Welten (2018)

[download]

"Reisebilder" von Institut für Spiel- und Medienkultur - Spawnpoint steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.
Die Bildrechte an den Screenshots liegen bei den jeweiligen Publishern.